Unser Trainer

Stefan Felten ist unser Trainer.

Stefan Felten

Hier sein tänzerisches Kurzportrait:

1984

Besuch des A-Kurses bei der Tanzschule Renz
1986

Start beim TC Dancart in der Standardformation
1988

Wechsel zum TC Baccara in Delmenhorst
Stefan Felten trainiert selbst Einzeltanzen und
kommt sportlich bis zur Hauptgruppe B-Standard.
1990

Wechsel zum BTSC Braunschweig
Er trainiert in der Standardformation.
1992

Wechsel zum TTC Gold und Silber in Bremen
Im Einzeltanzen kommt er mit seiner Partnerin bis zur S-Klasse im Standard und in der Standardformation schafft er es bis hinauf zur Bundesliga.
In Hamburg erwirbt Stefan Felten die Trainer C-Lizenz im
Tanzen (bei dem bekannten Trainer Rüdiger Knaach).
Seit diesem Jahr unterrichtet Stefan Felten Tanzen i.w.S..
1993

Er besteht die Prüfung der A-Lizenz für den allgemeinen Breitensport.
1999

Stefan Felten wird Übungs-/Fachübungsleiter Trainer C des LTV Bremen.
2006 Seit Vereinsgründung am 30.August ist er Trainer unseres "Tanz-Club im Bremer Süden e.V." (TCBS)
Regelmäßig nimmt er an Schulungen zum Lizenzerhalt teil.

neue Musikanlage

Stefan beim Aussuchen
der richtigen Musik

Stefan bei einer Schrittdemo

Tanzdemo des Trainers


Beim Training hat Stefan stets flockige Sprüche drauf:

*

"Der Herr steht außerhalb der Tanzpartnerin".

*

"Ich fange als Dame an und Ende als Herr" (Rumba).

*

"Wir tanzen Rücken an Rücken vorbei" (Rumba).
* "Der Fuß bleibt unvollendet" (Slowfox).
* "Wir geben uns als Herr die linke Hand" (Jive).
* "Der Mann lässt die Dame durch die Hand schießen" (Jive).
* "Beim Tededö wird der erste Schritt gesetzt ... und wir beginnen mit dem äußeren Fuß beim Viererschritt" (Tango).
* "Wir dürfen den Körper nicht zu stark öffnen" (Tango).
* "Wir haben den Fuß erst Ende Drei erreicht" (Langsamer Walzer).
* "Vor Eins müssen wir hochkommen" (Samba).
* "Wir nehmen im Zweifelsfall "das andere linke Bein" und "der Körper müsste weiterlaufen" (Quickstepp).
* "Der Körper wird gedreht und die Beine rotieren" (Quickstepp).
* "Wir dreh´n die Dame auf" (Slowfox).
* "Die Dame dreht sich, bis alles übereinander liegt" (Langsamer Walzer).
* "Wir drehen durchs Knie" (Langsamer Walzer).
* "Der Herr hat die Hände unter der Dame" (Langsamer Walzer).
* "Der Rückwärtstanzende ist immer in einer Vorwärtsbewegung" (Langsamer Walzer).
* "Der Körper bleibt in seiner Ursprungsform" (Langsamer Walzer).
* "Ich öffne die Dame" (Langsamer Walzer).
  "Der Oberkörper hat seinen Endpunkt erreicht" (Langsamer Walzer).
* "Im Cha Cha Cha habe ich solche Füße" (Cha Cha Cha).
* "Wir tanzen das in einem Lock, damit das Gewicht da hin kommt, wo es hin gehört" (Cha Cha Cha).
* "Der Körper geht unter den Fuß" (Cha Cha Cha).
  "Ich weiß nicht, ob ich als Herr ende oder Dame" (Cha Cha Cha).
* "Man fängt als Herr an und endet als Dame" (Slowfox).
* "Der Fuß folgt der Dame um die Ecke" (West Coast Swing). 
* "Lateinmäßig fangen wir auf einem ä an" (Samba).
* "Der UND ist ein Schritt" (Samba).
* "Ich wiederhole etwas, was für alle neu ist" (Samba).
* "Wir tanzen den Kreis als Quadrat" (Tango).
* "Die Herren tanzen für die Damen mit" (Tango).
* "Der Ellenbogen verlässt den Rumpf" (Tango).
* "Sobald ich den Fuß erreicht habe - drehen" (Tango).
 * "Der Herr lässt sich um die Ecke bringen" (Tango).
* "Wir Tanzen heute ohne Füße" (Discofox).
* "... nur der Kopf verändert sich" (Langsamer Walzer).
* "Man hat hier die Möglichkeit die Damen zu öffnen." (Langsamer Walzer).
* "Drei ist praktisch zwei" (Langsamer Walzer, zum Zögerschritt).
* "Die Hand öffnet sich vor dem Bauch." (Rumba).
* "Wir haben diverse Öffnungen." (Rumba).

   Stefan Felten mit DTSA Pokal 2014

Trainer Stefan Felten mit dem DTSA Pokal des Jahres 2014