TCBS-Vereinsgeschichte
das
Jahr 2007

Mitglieder in Formation

Erstes Training

In der zweiten Januarwoche ging es wieder mit dem Tanzen los. Wir ließen es uns nicht nehmen auf das Neue Jahr anzustoßen. Dankenswerter Weise hatten wir hierfür einen Spender! Danach wurde trainiert, es fehlte natürlich nicht an der notwendigen Rückhaltung des Trainers nach der Weihnachtspause.

Jahresbeginn_2007

Wir sind ein "eingetragener Verein"

Wir sind nun ein "eingetragener Verein" (e.V.), denn seit dem 19. Januar 2007 sind wir in das "Vereinsregister beim Amtsgericht Bremen" unter dem Aktenzeichen "VR 7036 HB" eingetragen. Das eröffnet uns Anerkennung und neue Möglichkeiten, die wir in Zukunft nutzen wollen. Begossen haben wir das Ganze natürlich mit einem Gläschen Sekt beim Training. Nun steht als nächstes der Beitritt zum "Landestanzsportverband Bremen e.V." (LTV) an.

Geburtstage

Wieder lagen ein paar wichtige Geburtstage an. Krankheitsbedingt musste Rolf ein Blumenpräsent zu Hause abliefern, das andere konnte er in der Pause übergeben.

Geburtstag

Geburtstag

Mitgliederversammlung 2007

Am 14. März trafen wir uns in den Räumen des KUNZ zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung - unsere erste übrigens. Der Vorstand hatte das Ganze am Sonntag zuvor bei Gaby und Rolf vorbereitet. So konnte ganz zielgerichtet diskutiert werden. Rolf stellte nochmals dar, warum wir damals aus dem alten Verein ausgetreten sind und welche Vorteile wir nun dadurch haben. Wir besprachen ausführlich, wir unser Training zukünftig aussehen soll und welche Beiträge pro Monat und Paar ab sofort fällig sein werden.

Mitgliederversammlung 2007

Einer unserer Mitglieder nutze die Mitgliederversammlung, um auf seinen Geburtstag einen auszugeben. So brauchten wir uns um das Trinken und Knabbern nicht zu kümmern. Eine wahrlich gute Idee! - Leider kamen wir nicht mehr zum Tanzen, vielleicht schaffen wir es ja uns im nächsten Jahr kürzer zu fassen.

Frühlingsfest

Es gab sich dieses Jahr so, dass wir genau am Frühlingsanfang unser Tanztraining hatten. Was lag also näher, als diesen Abend etwas anders zu gestalten? Gesagt, getan - wir veranstalteten ein Frühlingsfest. Gleich um 20.00 Uhr wurden Tische und Stühle umgestellt. So eine Sitzecke und eine Tanzfläche geschaffen. Jedes Paar brachte ein Blümchen und etwas zum Knabbern mit, damit wurde der Raum frühlingsgerecht gestaltet. Getränke konnten vom KUNZ geordert werden. Neben fünf Paaren war sogar ein Gast da. Stefan legte schöne Tanzmusik auf und half natürlich auf ausdrückliche Bitte. Ansonsten wurde an diesem Abend einfach nur der der Frühlingsanfang gefeiert, mit tanzen und klönen. Draußen sah es eigentlich nicht so richtig nach Frühling aus. Machte nichts - wir haben den Abend genossen! - Übrigens hatten wir noch einen Grund mehr zu feiern, denn seit dem 1. März ist unser TCBS  kooperatives Mitglied im "Landestanzsportverband Bremen e.V. (LTV)"!

Frühlingsfest
Frühlingsfest

Frühlingsfest

Gemeinnützigkeit

Unser Tanz-Club im Bremer Süden e.V. ist nun vorläufig, das ist für einen so jungen Verein ganz normal, als gemeinnützige Körperschaft anerkannt. Das Finanzamt Bremen-Mitte hat dies mit ihrem Schreiben vom 22. März beschieden. Spenden an unseren Verein können nun beim Finanzamt abgesetzt werden. Eine Spendenbescheinigung stellt unser Schatzmeister gern aus.

"Arsen und Spitzenhäubchen"

Am Abend vor der Wahl trafen sich drei Paare, um im Packhaustheater das Stück "Arsen und Spitzenhäubchen" anzusehen. Es war einfach herrlich. Das Stück war vielen wohlbekannt, aber immer wieder nett anzusehen. Die Familie "Brewster" hat zwar ein echtes Problem mit dem Tod, irgendwie kann man ihnen als Zuschauer es doch meist nachsehen. Das "Theater Phönix" hatte offensichtlich seinen Spaß an dieser Aufführung, wie auch die Zuschauer. Danach ging es noch auf einen roten Absacker in den Ratskeller.

Im Ratskeller

Mitglied im LTV und LSB

Unser Tanz-Club im Bremer Süden e.V. ist hat jetzt den § 1(3) seiner jungen Satzung erfüllt. Seit dem 1. März 2007 sind wir kooperatives Mitglied des Landestanzsportverbandes (LTV). Wir sind damit automatisch auch Mitglied des Deutschentanzsportverbandes (DTV). Mit Schreiben vom 15. Juni 2007 sind wir zudem ordentliches Mitglied im Landessportbund Bremen e.V. (LSB) geworden.

"Spargelessen"

Wenn man sein Spargelessen relativ spät legt, kann es einem passieren, das der Spargel aus ist. So erging es uns vier Paaren. Trotzdem haben wir im Kuhhirten gute Alternativen gefunden. Jeder aß nach seinem Belieben. Das Essen streckte sich lang hin, daher mussten wir einen Verdauungsspaziergang machen. Er führte durch die angrenzenden Kleingärten. Leider hatte Rolf den Schlüssel für seinen Garten vergessen, so dass es keinen selbstgepflückten Nachtisch gab. An der Weser entlang, ging es nun zu Monikas und Josephs Garten zum Kaffeetrinken. Hier saßen wir noch lange in gemütlicher Runde. Selbstgebackene Kuchen halfen auch den nächsten Hunger zu stillen.

Essen im Kuhhirten
Spaziergang
Kaffeetrinken

Endlich Sommerferien

Am letzten Schultag war abends auch das letzte Training vor dem hoffentlich schönen Bremer Sommer. Stefan hat uns noch einmal ganz schön gescheucht. Los ging es mit dem Langsamen Walzer. Stefan gab uns noch einen deutlichen Haltungstipp nämlich, dass "der Rückwärtstanzende immer in einer Vorwärtsbewegung" ist. Wir wollen mal sehen, was sich machen lässt. Dann kam der Cha Cha Cha dran und zum Ausklang noch der Tango. Es war in den Räumen allerdings noch sehr warm und stickig, also war schwitzen angesagt. Schnell konnten wir uns darauf einigen, ohne Pause bis Neun zu machen und dann in das das nahegelegene Miró zu gehen. Hier war ein Tisch vorbestellt. Zudem war es hier kühler und zu trinken gab es auch - ganz nach Wunsch des Einzelnen. Viele nette Gespräche ergaben sich. Gleich Anfang September geht es um 20 Uhr wieder los!

im Miró

Stühlerücken

Tja, völlig unerwartet, wie es ja auch sein soll, sind wir einer alten Bremer Tradition folgend bei einem unserer Tanzpaare zum Stühlerücken eingefallen. Offiziell wurde der Dame des Hauses ein Eimer frisch gepflückter Pflaumen gebracht. Was im übrigen auch der Fall war! Geplanter Weise kamen dann aber nach 10 Minuten noch ein paar Personen, also viel mehr als der angekündigte Pflaumenüberbringer. Die Dame des Hauses war doch deutlich überrascht. Toll! Sofort wurde die Küche hergerichtet und ein kaltes Buffet erstellt. Man setzte sich an den Tisch und los ging es mit Essen, Trinken und netten Gesprächen.

Als der Hausherr dann erst eine Stunde später, direkt aus Kroatien von einem beruflichen Termin, nach Haus kam, traute er seinen Augen nicht. Da hatte er wahrlich nicht mit gerechnet. Hier saß nicht nur die Familie, die ihn sehnlichst erwartete, sondern noch etliche vom Tanzen, die sich auch freuten ihn endlich zu sehen. - Etwa nach zwei Stunden wurde alles wieder eingepackt, den Überraschten nur ganz wenig Arbeit zurückgelassen. Man verzog sich wieder. Der Stühlerückspuk war vorbei.

Stühlerücken Stühlerücken
Stühlerücken Stühlerücken

Prüfung DTSA

Drei Paare haben sich im November dazu entschlossen an der Prüfung für das "Deutsche Tanz-Sportabzeichen" (DTSA) teilzunehmen. Zwei Paare tanzten dazu drei Tänze zu je vier Figuren dem Prüfer, Herrn Schondorf vom LTV, vor. Sie bekamen dafür das DTSA in Bronze verliehen. Ein Paar wagte sich an das DTSA in Silber.

Bronze Bronze Prüfer
Trainer Silber

DTSA-Prüfung

Geburtstag

Angelika hat im Dezember einen runden Geburtstag! Anlass genug, um ihr an diesem Tag ein kleines Präsent zu Hause zu überreichen.

Angelika

Weihnachtsfeier

Einen Tag vor Nikolaus feierten wir mit fast allen unseren Vereinsmitgliedern, oder die es noch werden wollen, im "Geflügelhof Tietjen". Damit waren nahezu alle bei unserer Weihnachtsfeier anwesend! Eine unserer Damen lag leider mit der Grippe ihres Mannes im Bett, der war damit übrigens schon durch. Ein Herr konnte nicht mal eben aus England rüberkommen.

Dies mal saßen wir oben in einem Raum, ganz für uns allein. Zuerst kam das Wichtigste, die Bestellung. Erst danach begrüßte Rolf, als Vorsitzender, alle am festlich geschmückten Tisch. Er stellte dar, dass in diesem Jahr viel Formales für unseren Verein erreicht wurde. Rolf übergab die Urkunden und die wohlverdienten Anstecknadeln an drei Paare für ihre bestandenen DTSA-Prüfungen. - Manfred muss aus beruflichen Gründen ab dem neuen Jahr von seinem Amt als Schatzmeister unseres Vereins zurücktreten. Rolf danke ihm mit einer Flasche Wein für seine Arbeit, die er als Schatzmeister für unseren Verein geleistet hat. - Besonders freute es den Vorsitzenden auf der Weihnachtsfeier zwei neue Paare in unserem Verein begrüßen zu können. - Helga und Gaby hatten schon zu Haus viel Arbeit in kleine Präsente gesteckt, die jeder an diesem Abend erhielt.

im Lokal servierte uns vorab köstliche Tapas. Der individuell bestellte Hauptgang schmeckte allen prima und kam viel zügiger als ursprünglich befürchtet. Beim Klönschnack konnten noch viele wichtige Erkenntnisse um das Tanzen, das wahre Leben und die Menschheit ausgetauscht werden. - Alles in allem ein gelungener Jahresabschluss, auch wenn wir uns noch zu Trainingsabenden in diesem Jahr im KUNZ treffen. Natürlich bekam Stefan auch eine Kleinigkeit überreicht.

Weihnachtsfeier Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier Weihnachtsfeier

zurück zur Übersicht
unserer Vereinsgeschichte